Unsere Partner 2016

Willkommen

beim Netzwerk ‚Synergie durch Vielfalt’

Die Austauschplattform zu Diversity Management für PraktikerInnen

jetzt anmelden

Diversität als Erfolgsquelle

Im Interview mit dem Zentrum für Schlüsselkompetenzen der Universität Passau verriet Dr. Petra Köppel, ob es eine Art „universelle Unternehmenskultur“ gibt.

» Aktuelles

SW XXI: LGBT

Die nächste Synergiewerkstatt findet am 07.09.2016 bei AXA in Köln statt. Erstmals widmen wir uns dem Thema LGBT vom Tabu zum Dialog. Que(e)rdenken erlaubt!

» Vorschau

SW XXII: Individualität

Kopftuch, Tattoos, Piercings, Miniröcke – darf das sein am Arbeitsplatz? Um Chancen und Grenzen von Individualität geht es in unserer Werkstatt am 03.11.2016 bei Fraport in Frankfurt a.M.

» Vorschau

 
Previous

Vorschau: Synergiewerkstatt XXII

 

Wie viel Individualität verträgt ein Unternehmen? Die Chancen und Grenzen von Vielfalt

03. November 2016
mit Vorabendprogramm

bei der Fraport AG
in Frankfurt am Main

Vorschau: Synergiewerkstatt XXI

 

LGBT – vom Tabu zum Dialog

Gastgeberin: Dr. Astrid Stange,
Mitglied des Vorstands der AXA Konzern AG

 

07. September 2016 mit Vorabendpgrogramm

 

 

Rückblick: Jubiläumswerkstatt XX

 

Leading across Cultures – Internationaler Erfolg durch interkulturelle Kompetenz
Donnerstag, 21. April 2016
mit Vorabendprogramm

Gastgeber: Dr. Hartmut Klusik, Vorstand Bayer AG
Referent: Liam Condon, CEO Bayer CropScience
Leverkusen

Rückblick: Synergiewerkstatt XIX

Diversität und Inklusion
in Mitarbeiterbefragungen

07. Oktober 2015 mit Vorabendprogramm
mit Airbus in Bremen

Gastgeber: Grazia Vittadini, Head of Corporate Audit & Forensic Airbus Group, und Bart Reijnen, Leiter des Space Systems Standorts Bremen und Head of Orbital Systems and Space Exploration

Rückblick: Synergiewerkstatt XVIII

MitarbeiterInnen vernetzen und Väter stärken

07. Mai 2015 mit Vorabendprogramm

mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Oberpfaffenhofen bei München

Gastgeber: Andrea Boese, Leiterin Diversität und Chancengleichheit, und Dr. Reinhold Busen, Standortleiter DLR

Next