Melden Sie sich im Netzwerk an und nehmen Sie an unseren Werkstätten und in unserer Online-Gruppe teil!

 

» Anmeldung


SW 31: Zusammenhalt

Wie können Arbeitgeber als Integrationsmotor wirken? Das diskutierten wir am 18.03.2021 mit McDonald's.

 

» Synergiewerkstatt 31


Business as female

Dr. Petra Köppel erläutert zur Handelsblatt-Themenwoche: „Gender Diversity ist Männersache.“

 

» Aktuelles


Synergiewerkstatt 31: Du gehörst zu uns! Zusammenhalt beginnt am Arbeitsplatz

Gastgeberin: Sandra Mühlhause,
Vorstand Personal McDonald's Deutschland
Virtuelle Werkstatt via Webex

Donnerstag, 18.03.2021, 9:00–17:00 Uhr

Porträts der Referent_innen

Sandra Mühlhause – McDonald's Deutschland LLC

Sandra Mühlhause ist seit Anfang 2018 Personalvorstand (CPO) bei McDonald's Deutschland LLC. Sie engagiert sich dort sowie bei McDonald’s Global im International Global Womens Leadership Team Network und International Advisory Board für ein vielfältiges, chancengleiches und inklusives Arbeitsumfeld. Auch in ihrer Funktion als Präsidentin des Bundesverbandes der Systemgastronomie steht sie für die Branche der Chancen und die Förderung eines inklusiven Umgangs mit allen Beschäftigten in der Systemgastronomie. Die studierte Betriebswirtin verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen Bereichen des Personalmanagements. Vor ihrer Tätigkeit bei der ProSiebenSat.1 Media SE als Senior Vice President Recruiting & Employer Branding war Frau Mühlhause lange Jahre in der Energiebranche tätig und verantwortete dabei im Laufe der Zeit alle wesentlichen Personalfunktionen.

Dr. Petra Köppel – Synergy Consult

Dr. Petra Köppel ist Volkswirtin und promoviert in Personal und Organisation. Als Inhaberin des Beratungsunternehmens Synergy Consult begleitet sie Unternehmen bei der Einführung, Weiterentwicklung und Erfolgserhebung von Diversity Management, um vor allem den Business Case aufzubauen. Dabei steht die Gestaltung einer wertschätzenden Unter­nehmenskultur im Vordergrund. Sie ist Autorin zahlreicher Bücher und Artikel zu Diversity und tritt als Kongresssprecherin auf. Zuvor war sie als Projektmanage­rin bei der Bertelsmann Stiftung und im HR Management von deutschen Großunternehmen sowie in der Wissenschaft tätig.

Özgür Aslan – McDonald’s Deutschland

Özgür Aslan begann bereits mit 16 Jahren neben der Schule bei McDonald´s zu jobben. Nach Abschluss seiner Mittleren Reife im Jahre 2000 begann er dort seine Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie. Im Anschluss an seine duale Ausbildung 2003 wurde er ins Restaurant Management übernommen. Nach ca. 8 Monaten übernahm er, bereits mit 22 Jahren, die Verantwortung als Restaurant Manager. 2007 bekam er ein Stipendium von McDonald´s und absolvierte berufsbegleitend seinen „Fachwirt im Gastgewerbe“. Im Jahre 2011 wurde Özgür zum Consultant Training & Deployment befördert. Nach einigen weiteren Stationen (Field & Operations Consultant und Operations Manager) ist er seit 2017 als Department Head Field & Operations beschäftigt und verantwortlich für die Bundesländer Bayern, Thüringen und Sachsen. Hier arbeiten sein Team und er mit 38 Franchise Partnern eng zusammen, welche ca. 270 Restaurants betreiben.

Rafael Cruces – McDonald’s Deutschland

Rafael Cruces ist seit 2007 bei McDonald’s Deutschland. Er startete nach dem Studium zunächst als Business Partner für Restaurants in Norddeutschland und ist heute als Senior Manager Labor Relations & Social Affairs für HR-Grundsatzfragen, HR-Projekte und Personalstrategie zuständig. Seit 2020 engagiert er sich für die Etablierung einer ‚Diversity, Equity and Inclusion-Strategy‘ bei McDonald’s in Deutschland. Als Kind spanischer Einwanderer absolvierte er als erster in seiner Familie sowohl eine duale Ausbildung als auch ein Hochschulstudium. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Tätigkeit als Kreditsachbearbeiter für Gewerbekunden bei der Sparkasse Detmold studierte er erfolgreich ‚International Business Studies‘ an der Universität Paderborn.

Dr. Iva Krtalic – WDR

Dr. Iva Krtalic hat in Kroatien als Journalistin und Übersetzerin gearbeitet, bevor sie nach Köln kam und 2000 Autorin und Redakteurin im WDR-Hörfunk wurde. Seit 2016 ist sie Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt im WDR und befasst sich damit, die kulturelle und soziale Vielfalt als gesellschaftliche Normalität in den Programmen und im Personal des Senders sichtbar und hörbar zu machen. Zu ihren Aufgaben gehören Projekte für die Gewinnung vom journalistischen Nachwuchs mit internationalen Biografien, Diskussionen über den medialen Umgang mit den Themen des interkulturellen Lebens, Mitgestaltung von Studien zu Medien und Einwanderungsgesellschaft und andere Projekte zur Stärkung der interkulturellen Kompetenzen im Sender. Sie hat in Zagreb und Berlin studiert und promovierte zum Thema Mediendiskurse der Nation und des kulturellen Unterschieds.

Mekonnen Mesghena – Heinrich-Böll-Stiftung

Mekonnen Mesghena ist Leiter des Referats Migration & Diversity bei der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin. Zuvor war er zuständig für die medienpolitischen Aktivitäten der Stiftung. Er hat Journalistik und Geschichte an der Universität Dortmund studiert. Seine Ausbildung zu Diversity Politics und Diversity Management machte er in den USA am Intercultural Communication Institute (ICI) in Portland, Oregon. Zu seinen Fachgebieten zählen die Themen Governance of Migration, Europäische Flüchtlings- und Migrationspolitik sowie Diversity und Antirassismus. 2015–2017 leitete er die interdisziplinär und parteienbergreifend besetzte Fachkommission der Heinrich-Böll-Stiftung „Perspektiven für eine zukunftsgerichtete und nachhaltige Flüchtlings- und Einwanderungspolitik“. Er schreibt für inländische und internationale Magazine, Rundfunkanstalten und Websites.

Prof. Dr. Angelika Niebler – Mitglied des Europäischen Parlaments

Prof. Dr. Angelika Niebler wurde 1999 erstmals für Oberbayern in das Europäische Parlament gewählt. Heute ist sie Vorsitzende der CSU-Europagruppe im Europäischen Parlament, Co-Vorsitzende der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, stellvertretende Parteivorsitzende der CSU und Präsidentin des Wirtschaftsbeirats der Union. Zu ihren Tätigkeiten im Europäischen Parlament gehören unter anderem die Mitgliedschaft im Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (Mitglied), Rechtsausschuss (stellvertretend) und Sonderausschuss zu künstlicher Intelligenz im digitalen Zeitalter (stellvertretend). Als Landesvorsitzende der Frauen-Union setzte sie für die Parteiämter in der CSU eine Frauenquote durch.

Dr. Antonio Payano – Bayer AG Pharmaceuticals

Dr. Antonio Payano ist seit 2016 Corporate Senior Vice President und Leiter der Region Eastern Europe, Middle East Africa (EMA). Er ist in der Dominikanischen Republik geboren und zog im Vorschulalter nach Deutschland, wo er bei einer deutschen Pflegefamilie aufwuchs. Er studierte Chemical Engineering an der Stanford University und der University of Colorado mit dem Schwerpunkt Biotechnologie. 1996 trat er als Management Trainee in die damalige Schering AG ein und promovierte gleichzeitig an der TU Berlin im Bereich Wirtschaftschemie. Bis 2016 hatte Dr. Payano verschiedene Führungspositionen im Bereich Marketing & Sales und im General Management inne, beispielsweise war er Business Unit Head in Spanien, Regional Business Unit Head in Latein Amerika, Global Launch Team Head in den USA und General Manager der Bayer Landesgesellschaften in der Tschechischen Republik und Slowakei.

Anja Siegert – Synergy Consult

Als Personalentwicklerin und Erziehungswissenschaftlerin begleitete Anja Siegert organisationale Change-Projekte. Seit einem Jahr ist sie Beraterin im Netzwerk von Synergy Consult. Dabei steht der Mensch bzw. seine individuellen Entwicklungspotentiale im Fokus. Um Lernen für alle leicht zugänglich zu machen, ist die Digitalisierung von Lernangeboten und die damit verbundenen Chancen ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit.

Monica Wertheim – Rheinmetall Group

Monica Wertheim studierte General Management an der European School of Management and Technology in Berlin und arbeitete anschließend im Marketing und Vertrieb verschiedener Unternehmen. 2007 wechselte die Wirtschaftswissenschaftlerin als Vice President zu Eon ins Employer Branding und übernahm 2014 als Vice President Project Leader das HR Transformation Project, Communications, OD, TA, Change, Stakeholder Management. 2015 übernahm sie die Global Talent Acquisition bei Uniper. Seit 2017 leitet sie als Senior Vice President Talent Acqisition bei der Rheinmetall Group in Düsseldorf den Zentralbereich Recruiting/Corporate Function Recruiting.